Montag, 16.11.2015

Am Abend des 16.11. fanden sich etwa zwanzig Interessierte in der Turnhalle der Wohnanlage Fasanenhof ein, um zu erarbeiten, was Selbstbestimmung in Zeiten der Inklusion bedeutet.

 
Nach einer kurzen Einführung des Projektverantwortlichen Thorsten Bott-Domdey übernahm Frau Fietkau in der Doppelfuntkion Moderatorin/Referentin die weitere Gestaltung des Abends.
 
Als Erstes stellte sie unter Mitwirkung der Anwesenden dar, was es heißt Selbstbestimmung ausüben zu können. Danach wurde in Kleingruppen der Blick darauf gerichtet, wo Selbstbestimmung im Alltag des Stadtteils Fasanenhof möglich ist und wo sie durch die Umwelt behindert wird.
Den Abschluss bildete eine Sammlung darüber, welche Möglichkeiten Bürger in ihrem Stadtteil haben, um ein Mehr an Selbstbestimmung zu erreichen. Dadurch konnten wir mit vielen guten Ideen im Gepäck den Abend abschließen!
 
Hier noch einige Impressionen aus dem Arbeitsprozess:
 IMG 5758 IMG 5765 IMG 5759 IMG 5762
 
Für Rückfragen, Ideen und Anmerkungen stehe ich Ihnen gerne als Projektverantwortlicher zur Verfügung:

Thorsten Bott-Domdey, Tel. 0711-97162-66

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wohnanlage Fasanenhof gGmbH | Laubeweg 1, 70565 Stuttgart | Telefon 0711/97162-0 | Telefax 0711/97162-88 | E-Mail: info@wohnanlage-fasanenhof.de

Kontakt - Impressum - DatenschutzerklärungLinks