Freitag, 20.03.2015 
Heute fand die zweite Veranstaltung unseres Inklusionsprojekts statt. In der Bonhoefferkirche trafen sich Interessierte aus dem Stadtteil Fasanenhof zu einem Austausch zum Thema Inklusion.
 
Protokoll des Runden Tisches „Impulse Inklusion“ der Wohnanlage Fasanenhof vom 20.03.2015 im Gemeindesaal der Bonhoeffer-Gemeinde Fasanenhof
 
Teilnehmerzahl: Ca. 25 Personen
 
Begrüßung
Herr Pfarrer Spohn begrüßt im Gemeindesaal und findet einleitende Denkanstöße zum Thema Inklusion.
Der Projektverantwortliche Herr Bott-Domdey beschreibt die Motivation der Wohnanlage Fasanenhof für die Einladung zum Runden Tisch: Sie möchte den Wandel, dem sie unterworfen ist, konstruktiv dafür nutzen die Mieter und sich selbst wieder stärker im Stadtteil einzubinden. Auch soll den Menschen dort die Möglichkeit für ein Mehr an Beteiligung gegeben werden.
 
Ziel des Runden Tisches
Ein Ziel dieses Runden Tisches ist es allgemein über Inklusion zu informieren.
Das Hauptziel ist es Möglichkeiten der Beteiligung im Stadtteil zu erkennen und den Bedarf an Neuem zu erheben. Die gefundenen Ergebnisse sollen in Arbeitsgruppen bearbeitet werden und erste Zwischenergebnisse auf dem nächsten Runden Tisch am 08.07. zur Diskussion gestellt werden.
 
Impulsvortrag von Frau Fietkau
Frau Fietkau bietet in Form eines Vortrags eine Annäherung an den Begriff der Inklusion und unterstreicht, dass Inklusion nicht nur auf Menschen mit Behinderung zielt, sondern sich in einer inklusiven Gesellschaft jeder beteiligen kann, wie er möchte.
Danach zeigt sie auf, wie in den Lebensbereichen
  1. Wohnen   2. Arbeit und Bildung   3. Freizeit, Kultur und Sport   4. Sicherheit und Schutz vor Gewalt   5. Gesundheit   6. Barrierefreiheit
Inklusion vor Ort gelebt werden kann.
 
Arbeitsphase „World-Cafe“
Moderiert von Frau Fietkau werden in den eingeführten Lebensbereichen und einem weiteren „offenen Bereich“ schon vorhandene Beteiligungsmöglichkeiten und der Bedarf an Neuem im Fasanenhof erarbeitet. Es besteht die Möglichkeit sich, je nach Interesse, in Arbeitsgruppen einzutragen, die anhand der Ergebnisse auf konkrete Ziele hinarbeiten.
Es bilden sich drei Themenbereiche heraus, in denen Arbeitsgruppen tätig werden:
-          Wohnen
-          Freizeit, Kultur und Sport
-          Gesundheit
Die gebildeten Arbeitsgruppen werden ihre vorläufigen Ergebnisse anlässlich des nächsten Runden Tisches vorstellen. Wer Interesse an einer Mitarbeit bis dahin hat, kann sich bei Herrn Bott-Domdey melden.
 
Ausblick
Es werden bis zum Ende der Projektphase noch zwei weitere Runde Tische stattfinden und die endgültigen Ergebnisse bei einer Abschlussveranstaltung präsentiert.
 
Termine der weiteren Runden Tische:
Mittwoch, der 08.07. um 18 Uhr
Mittwoch, der 16.11. um 16 Uhr in der Wohnanlage Fasanenhof

Termin der Abschlussveranstaltung:
Mittwoch, der 16.12. um 18 Uhr
 
Die Orte werden bald bekannt gegeben.

Wohnanlage Fasanenhof gGmbH | Laubeweg 1, 70565 Stuttgart | Telefon 0711/97162-0 | Telefax 0711/97162-88 | E-Mail: info@wohnanlage-fasanenhof.de

Kontakt - Impressum - DatenschutzerklärungLinks